Kombigeräte – Infos + Vergleiche + Vorstellungen

Neben reinen Abrichthobeln und reinen Dickenhobeln sind auf dem Markt auch eine ganze Reihe kombinierter Abricht- und Dickenhobel erhältlich.

Mit diesen Geräten lassen sich Holzstücke sowohl abrichten, als auch auf die gewünschte Dicke hobeln.

Im Vergleich zu zwei Einzelmaschinen nehmen Kombimaschinen deutlich weniger Platz in der Werkstatt ein. Um ein Kombigerät von Abrichte auf Dickte „umzubauen“ sind meist nur wenige Handgriffe nötig.

Im niedrigen Preissegment werden viele Maschinen angeboten, die sich hauptsächlich an Einsteiger richten und nahezu beugleich sind. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Geräte das sind. Aber auch für fortgeschrittene Anwender und Profis haben wir einige interessante Modelle herausgesucht.

Vergleich

BezeichnungHMS 850TC-SP 204ADH 204HC 260 CGADH 254
BildScheppach HMS 850

*Bildquelle: Amazon*

Einhell TC-SP 204

*Bildquelle: Amazon*

Atika ADH 204

*Bildquelle: Amazon*

Metabo HC 260 C

*Bildquelle: Amazon*

Güde GADH 254

*Bildquelle: Amazon*

HerstellerScheppachEinhellAtikaMetaboGüde
Maße Abrichttisch737 x 210 mm (LxB)740 x 210 mm (LxB)740 x 210 mm (LxB)1040 x 260 mm (LxB)1050 x 260 mm (LxB)
Maße Dickentisch250 x 204 mm (LxB)270 x 210 mm (LxB)270 x 210 mm (LxB)400 x 260 mm (LxB) mm (LxB)
Hobelbreite204 mm204 mm204 mm260 mm254 mm
Durchlasshöhe120 mm120 mm120 mm160 mm160 mm
max. Spanabnahme2 mm3 mm Abr. / 2 mm Dick.3 mm3 mm3 mm Abr. / 2 mm Dick.
Drehzahl Hobelwelle8000 U/min9000 U/min9000 U/min6500 U/min6700 U/min
Motorleistung1200 W1500 W1500 W2200 / 2800 W1600 W
AntriebWechselstromWechselstromWechselstromWechsel- / DrehstromWechsel- / Drehstrom
Zu Amazon*Jetzt zu Amazon!**Jetzt zu Amazon!**Jetzt zu Amazon!**230 Volt* *400 Volt**230 Volt* *400 Volt*

Hinweis: In der mobilen Ansicht können Sie in dieser Tabelle horizontal scrollen.

Produktvorstellungen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige kombinierte Abricht- und Dickenhobel vorstellen.

Zudem geben wir Empfehlungen ab, welches Gerät unserer Einschätzung nach für welchen Anwender am besten geeignet ist.

Scheppach HMS 850 Abricht- und Dickenhobel (230 Volt)

Scheppach HMS 850

*Bildquelle: Amazon*

Der Scheppach HMS 850 ist ein Gerät aus der Einstiegsklasse der Abricht- und Dickenhobel.

Der HMS 850 ist mit einer Größe von 780x420x450 mm (LxBxH) vergleichsweise klein und wiegt nur 25 kg, wodurch er auch in kleineren Hobbykellern oder mobil eingesetzt werden kann.

Der Abrichttisch ist 737 mm lang und 210 mm breit. Die Hobelbreite beträgt 204 mm. Der Dickentisch ist 250 mm lang und 204 mm breit. Im Dickenhobel können Hölzer mit 4 mm bis 120 mm Dicke verarbeitet werden. Die maximale Spanabnahme liegt beim Abrich- und beim Dickenhobeln bei 2 mm.

Nach dem Abrichten kann die Maschine mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug zum Dickenhobel umgerüstet werden.

Der Motor wird mich Wechselstrom gespeist und leistet 1250 Watt. Das reicht aus, um die mit zwei Messern bestückte Hobelwelle mit 8000 U/min zu drehen.

Zur Absaugung der anfallenden Hobelspäne kann eine Absauganlage angeschlossen werden. Ebenfalls serienmäßig ist eine Schutzbrücke über der Hobelwelle angebracht. Leider wirkt die Schutzbrücke wenig wertig. Kunden bemängeln zudem den wackeligen und nur schlecht auf den gewünschten Winkel zu fixierenden Abrichtanschlag.

Fazit: Bei einer Hobelmaschine in der Preisklasse bis 250 EUR kann man keine Profiqualität erwarten.

Wer über einen wackeligen Abrichtanschlag hinwegsehen kann, bekommt mit dem Scheppach HMS 850 ein kompaktes und solides Gerät für Hobbyheimwerker zu einem wirklich günstigen Preis.

Die Scheppach HMS 850 ist baugleich mit den Abricht-Dickenhobeln Woodster PT85 und Zipper ZI-HB204.

Atika ADH 204 (230 Volt)

Atika ADH 294

*Bildquelle: Amazon*

Ein weiterer Abricht- und Dickenhobel der Einsteigerklasse ist der Atika ADH 204. Die Motorleistung des ADH 204 liegt mit 1500 Watt etwas höher als des HMS 850 von Scheppach. Auch die Drehzahl der Hobelwelle ist etwas höher, sie liegt bei 9000 U/min.

Ansonsten sind die Geräte vergleichbar. Die maximale Hobelbreite liegt auch hier bei 204 mm, der Dickenhobel verarbeitet Hölzer mit einer Dicke zwischen 5 mm und 120 mm. Beim Abrichten kann eine Spanabnahme zwischen 0 mm und 3 mm gewählt werden, der Dickenhobel kann auf 0 mm bis 2 mm Spanabnahme eingestellt werden. Die Abrichttische sind zusammen 740 mm lang und 210 mm breit, der Dickentisch ist 270 mm lang und ebenfalls 210 mm breit.

Für den Umbau von Abrichte auf Dickenhobel wird kein Werkzeug benötigt. Nur der obligatorische An- und Abbau des Spanauswurfs ist mit etwas Fummelei verbunden.

Wie bei den meisten Geräten dieser Preisklasse ist auch beim ADH 204 der Abrichtanschlag eine Schwachstelle. Er lässt sich, wenn überhaupt, nur schwer auf das Grad genau einstellen. Er ist zudem recht wackelig und wirkt billig.

Fazit: Die Atika ADH 204 bietet etwas mehr Motorleistung und Drehzahl als die Scheppach HMS 850, ist ansonsten allerdings nahezu baugleich. Preislich liegen die Geräte dicht beieinander. Aufgrund des nur geringen Leistungsunterschiedes können preisbewusste Anwender guten Gewissens zu der zum Kaufzeitpunkt günstigeren Maschine greifen.

Für ihren geringen Verkaufspreis leisten Geräte dieser Preisklasse gute Arbeit. Wenn Sie jedoch grad- oder millimetergenaue Ergebnisse erwarten, müssen Sie zu einem teureren Maschine greifen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Metabo HC 260 C (230 oder 400 Volt)

Metabo HC 260 C

*Bildquelle: Amazon*

Die Metabo HC 260 C Hobelmaschine ist deutlich teurer als die HMS 850 von Scheppach. Sie richtet sich an Heimwerker mit gehobeneren Ansprüchen.

Die HC 260 C wird in zwei Ausführungen angeboten:

  1. Als HC 260 C – 2,2 WNB mit 2200 Watt Wechselstrommotor und
  2. als HC 260 C – 2,8 DNB mit 2800 Watt Drehstrommotor.

Außer dem Motor sind beide Versionen baugleich. Die mit zwei Hobelmessern bestückte Messerwelle dreht in beiden Geräten mit 6500 U/min. Im Betrieb ist die Kombimaschine angenehm leise.

Die Abrichttische sind aus Aluminiumguss gefertigt und zusammen 260 mm breit und 1040 mm lang. Die maximale Hobelbreite beim Abrichten und Dickenhobeln beträgt jeweils 260 mm. Der Dickentisch aus Grauguss ist 400 mm lang und 260 mm breit. Die maximale Durchlasshöhe beim Dickenhobeln liegt bei 160 mm. Sowohl beim Abrichten als auch beim Dickenhobeln kann die maximale Spanabnahme zwischen 0 mm und 3mm eingestellt werden.

Die HC 260 C verfügt über einen Spanauswurf zum Anschließen einer Absauganlage. Der Spanauswurf muss beim Betrieb zwingend montiert sein. Beim Umrüsten zwischen Abricht- und Dickenhobel muss jedes Mal der Spanauswurf ab- und wieder anmontiert werden. Dazu braucht es jedoch nur wenige Handgriffe, so dass das Umrüsten relativ schnell von der Hand geht.

Ein weiteres Merkmal der HC 260 C sind die vier Füße. Der Hobel steht darauf sicher auf einer angenehmen Arbeitshöhe. Die Füße können bei Bedarf jedoch auch einfach abmontiert werden.
Einige Anwender bemängeln, dass die Endes des Fügeanschlags bei Belastung etwas nachgeben. Wer sich dessen bewusst ist, kann sich allerdings darauf einstellen.

Fazit: Die HC 260 wurde früher von der Firma Elektra Beckum hergestellt und gilt seither als robuste Maschine. Viele Heimwerker haben ihre Geräte seit mehreren Jahrzehnten in Betrieb. Im Vergleich zu Maschinen mit einer Hobelbreite von 204 mm spielt die HC 260 C in einer ganz anderen Liga. Nicht nur die Hobelbreite und -dicke liegen deutlich über den Werten günstigerer Maschinen, auch die Abrichttische sind deutlich größer.

Wer häufiger Hobelt, sollte die Investition in eine Metabo HC 260 C in Erwägung ziehen.

 

Güde Abricht- und Dickenhobelmaschine GADH 254 (230 oder 400 Volt)

Güde GADH 254

*Bildquelle: Amazon*

Wer über keine Absauganlage verfügt, der steht nach dem Hobeln meist in einem Raum voller Sägespäne und hat die Nase voll mit Staub.

Nicht so mit dem Güde GADH 254 Abricht-Dickenhobel. In den GADH 254 ist bereits serienmäßig eine Absaugung mit integriertem, außenliegenden Spänesack eingebaut.

Den GADH 254 gibt es sowohl mit Drehstrom- als auch mit Wechselstromanschluss. Außer im Stromanschluss sind die Geräte baugleich.

In beiden Versionen arbeitet ein 1600 Watt starker Elektromotor. Dieser beschleunigt die Hobelwelle auf 6700 U/min. Auf der Hobelwelle arbeiten zwei Hobelmesser aus Schnellarbeitsstahl.

Es können Bretter mit einer Breite von maximal 254 mm bearbeitet werden. Der Dickenhobel fasst Bretter mit einer Dicke zwischen 6 mm und 160 mm. Insgesamt ist der Abrichttisch 1050 mm lang und 260 mm breit. Der Dickenhobeltisch misst 480 mm Länge und 254 mm Breite. Die Spanabnahme der Abrichte kann zwischen 0 mm und 3 mm eingestellt werden, die des Dickenhobels zwischen 0 mm und 2 mm.

Das Gerät lässt sich mit wenigen Handgriffen von Abricht- auf Dickenhobel umrüsten und umgekehrt. Zwingend muss dabei jedes Mal die Absaugung montiert werden, was allerdings schnell geht.

Die Maschine verfügt über die gängigen (Sicherheits-)Merkmale wie eine Schutzbrücke, einen Nullspannungslöser und bei der 400 Volt Version einen Phasenwechsler. Eine Besonderheit des GADH 254 ist sein Untergestell.

Der Abricht-Dickenhobel steht darauf sehr sicher. Allgemein wirkt die Maschine sehr robust, was auch an ihrem Gewicht von 81 kg liegt.

Fazit: Eine Absauganlage ist beim und nach dem Hobeln sehr nützlich. Wer sich keine reine Absaugung für seine Werkstatt kaufen möchte, aber dennoch beim Hobeln nicht darauf verzichten will, sollte sich die Güde GADH 254 ansehen.

Die GADH 254 ist eine solide und robuste Abricht-Dickenhobelmaschine. Ihre Motorleistung liegt mit 1600 Watt jedoch teilweise deutlich unter der Leistung vergleichbarer Geräte. Trotzdem gibt sie sich beim Hobeln keine Blöße.

Das Benutzerhandbuch zu dieser Maschine finden Sie hier.

 

Wie funktioniert ein Abricht- und Dickenhobel?

Ein kombinierter Abricht- und Dickenhobel funktioniert genauso wie ein reiner Abrichthobel und ein reiner Dickenhobel.

Das Holz wird zuerst in der Abrichteinheit des Kombigeräts abgerichtet und dann in einem separaten Arbeitsschritt in der Dickenhobeleinheit auf die gewünschte Dicke gebracht.

Wie ist ein Abricht- und Dickenhobel aufgebaut?

Ein Abricht- und Dickenhobel verfügt über zwei Ebenen.

Die obere Ebene bilden der Aufnahme- und der Abgabetisch der Abrichteinheit.

Eine Etage tiefer befindet sich die Dickenhobeleinheit.

Die Abrichteinheiten kombinierter Abricht- und Dickenhobel sind meist genauso aufgebaut wie die reiner Abrichthobelmaschinen: In der Mitte die Hobelwelle samt Schutzbrücke, links und rechts davon jeweils ein höhenverstellbarer Abrichttisch.

Anders verhält es sich mit den Dickenhobeleinheiten.

Bei reinen mobilen Dickenhobeln liegt das Werkstück auf dem fixen Maschinentisch. Die höhenverstellbare Hobelwelle wird von oben auf das Holz gesenkt.

Bei einer Kombimaschine ist hingegen die Hobelwelle oben fixiert. Das Werkstück wird auf den Maschinentisch gelegt und dieser wird von unten gegen die Hobelwelle gehoben.

Was sind die Vorteile eines Kombigeräts?

Neben dem offensichtlichen Vorteil, mit einem Gerät ein Werkstück sowohl abrichten, als auch auf Dicke hobeln zu können, besteht für Hobbyheimwerker noch ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Der geringe Platzbedarf. Gerade in kleinen Werkstätten, in Hobbyraum, Garage oder Keller ist Platz oft Mangelware. Zwei einzelnen Maschinen brauchen zusammen deutlich mehr Platz als eine Kombilösung.

Für Einsteiger bieten Kombigeräte zudem den Vorteil, dass sie sehr günstig angeboten werden. Manche günstige Abricht- und Dickenhobel kosten weniger als die Hälfte eines Dickenhobels. Natürlich können Sie für einen solchen Preis kein Profigerät erwarten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Geräte ist jedoch meist sehr gut.

Welche unterschiedlichen Geräte gibt es?

Abricht- und Dickenhobel werden mit 230 Volt und 400 Volt Anschluss angeboten.

Die Geräte mit 400 Volt Anschluss haben allgemein mehr Leistung. Dies spiegelt sich in der Drehzahl der Hobelwelle und damit im Hobelbild, also dem Resultat der Holzverarbeitung, nieder. Der Betrieb eines 400 Volt Geräts setzt allerdings eine Starkstromleitung voraus, über die nicht jeder Heimwerker verfügt.

Ein weiteres Unterscheidungskriterium ist die Hobelbreite und -dicke. Allgemein gilt: Je größer die maximale Hobelbreite und -dicke, desto größer und teurer ist die Maschine.

Einsteigergeräte mit 230 Volt Anschluss bieten eine maximale Hobelbreite von 200 bis 205 mm. Die maximale Durchlasshöhe des Dickenhobels beträgt 120 mm. Hobel der Einsteigerklasse werden für circa 200 bis 230 EUR angeboten. Ihre Motorleistung liegt zwischen 1250 und 1750 Watt.

Der Vorteil solcher Hobel mit kleinerer Hobelleistung liegt in ihrer kompakten Bauform. Sie nehmen nicht viel Platz in der Werkstatt ein, wiegen meist weniger als 30 kg und lassen sich vergleichsweise leicht transportieren.

Zur Bearbeitung größerer Hölzer sind Abricht-Dickenhobel erhältlich, mit denen sich bis zu 260 mm breite und 160 mm hohe Werkstücke bearbeiten lassen. Der Preis dieser Maschinen liegt entsprechend höher. Diese Geräte mit 230 Volt Anschluss kosten meist um die 850 EUR bei einer Motorleistung von 1500 bis 2200 Watt.

Die Preise der Abricht- und Dickenhobel mit 400 Volt Anschluss beginnen bei circa 700 EUR. Die maximale Hobelbreite fängt bei 250 mm an, die Hobeldicke bei 160 mm. Diese Maschinen richten sich an Heimwerker mit gehobenen Ansprüchen. Sie bieten viele Einstellmöglichkeiten und sind sehr solide verarbeitet.

Noch mehr Motorleistung, Hobelbreite und -dicke bekommen Sie mit einem Abricht-Dickenhobel der Profiklasse. Bei solchen Geräten sind allerdings auch preislich kaum Grenzen gesetzt. Da ein Profigerät mit einem 2,2 m langen Abrichttisch entsprechend viel Platz braucht, kann es sich lohnen, sein Auto dafür in Zahlung zu geben. Der freigewordene Platz in der Garage sollte für den neuen Hobel ausreichen.

Kriterien beim Kauf eines Abricht- und Dickenhobels

Hobelspäne auf dem Boden. Mit dem Güde GADH 254 wäre das nicht passiert.

Hobelspäne auf dem Boden. Mit dem Güde GADH 254 wäre das nicht passiert.

Wenn Sie sich einen Abricht-Dickenhobel kaufen möchten, sollten Sie sich zuerst einmal fragen, ob Sie einen 400 Volt Anschluss besitzen oder für Ihren Hobel verlegen lassen möchten.

Verfügen Sie in Ihrer Werkstatt über Anschluss mit 400 Volt Starkstrom, können Sie aus allen angebotenen Abricht-Dickenhobeln wählen. Haben Sie nur 230 Volt Wechselstrom zur Verfügung, so brauchen Sie die Profigeräte nicht zu betrachten.

Als nächstes sollten Sie sich fragen, welche Maße die Hölzer haben, die Sie bearbeiten möchten. Die Maße des Holzes geben Aufschluss über die benötigte Schnittbreite des Abrichthobels und die benötigte Schnitthöhe des Dickenhobels. Auch die maximale Spanabnahme der Abricht- und Dickenhobeleinheiten sollten Sie betrachten.

Haben Sie die Auswahl an für Sie geeigneten Hobeln eingeschränkt, können sollten Sie ein Auge auf Motorleistung und Drehzahl der verbliebenen Maschinen werfen.

Ein Vorteil beim Kauf im Internet ist neben dem Rückgaberecht die große Auswahl an Geräten aller Preis- und Leistungsklassen.

Einige Kombihobel verfügen außerdem über einige Besonderheiten. So kommt der GADH 254 von Güde mit einer eingebauten Absauganlage daher. Dies ist besonders praktisch für Heimwerker, die noch über keine separate Absauganlage verfügen.